Blog Serie ‚Natürliche Familienfotografie‘: Teil 1

Von uns für dich: die Serie zur natürlichen Familienfotografie für Fotografen

Die Welt braucht weniger Fotos, in denen wir gequält in die Kamera grinsen und definitiv mehr Bilder davon, wie wir unsere Kinder ganz fest an uns drücken, ihnen durch die Haare streicheln und ihnen ins Ohr flüstern, wie sehr wir uns über jeden gemeinsamen Tag mit ihnen freuen.

Aber wie mache ich gefühlvolle und ungestellte Bilder von Familien? Wie finde ich meinen eigenen Bildtstil und schaffe es, konsistent so zu fotografieren, dass meine Bilder Tiefe und Persönlichkeit ausstrahlen? Vor fast zwei Jahren lernte ich die wunderbare Fotografin Karolin Rögner von www.allesbeginntmitdir.de kennen und ein gemeinsames Projekt wurde geboren: Wir wollten anderen Fotografen diese Fragen beantworten, Hilfestellung und Tipps geben in einer Form und Detailtiefe, die es so im deutschsprachigen Raum noch nicht gab. Wir begannen, ein eBook zu schreiben.

Vom Buch zum Blog – die lange Einleitung

450 Kilometer trennen uns, Karo und Kristina, voneinander, doch fotografisch und menschlich sind wir uns ganz nah. Im Verlauf der Zeit, in der wir an unserem „Baby“ gearbeitet haben, sind wir enge Freunde geworden und fast täglich fliegen die Sprachnachrichten zwischen Jena und Düsseldorf hin und her. Wir interessieren uns wenig für Technik, dafür aber brennend für große Gefühle, stille Momente und warmherzige Bilder von werdenden Mamas und jungen Familien. Unsere Fotos zeigen Augenblicke, in denen die Zeit stillsteht und die Welt groß und voller Hoffnung, Versprechen und Liebe ist.

Unser Buch-Baby wuchs und gedeihte und irgendwann war es fertig. Die Recherche nach Veröffentlichungsmöglichkeiten jedoch zog sich und irgendwie schoben wir es auch vor uns her. In der Zwischenzeit waren 1,5 Jahre ins Land gezogen und Karo und ich mussten uns ehrlich in die Augen sehen und uns eingestehen, dass wir uns beide weiterentwickelt hatten. Unsere beruflichen und persönlichen Ziele hatten sich verändert. Wir sind beide sehr fokussiert auf unsere fotografische Weiterentwicklung, wir haben reichlich zu tun und wir haben wenig Kapazitäten und (ganz unter uns) auch wenig Lust, ein eBusiness aufzubauen. ‚Nebenbei‘ machen wir als Mamas sowieso schon zu viel.  Was also tun?

Das eBook war fertig und es war so umfangreich, so ‚gut‘ und schön geworden – zu schade dafür, es in der Schublade verschwinden zu lassen. Nun also eine Blog Serie. Kostenlos und frei verfügbar. Von uns für dich, geschenkt. Karma und so.

Was erwartet dich in dieser Blog Serie?

Unser geballtes Wissen in eine nachvollziehbare Struktur gebracht und systematisch in praktischen Übungen aufbereitet. Die Blog Serie wird aus Platzgründen nicht den kompletten Inhalt unseres Buches widergeben, sondern einige Kapitel daraus in verkürzter und gestraffter Form.

Thematisch gehen wir auf folgende Bereiche ein:

  • Wie du deine Stärken nutzt, um deine Bilder unverwechselbar zu machen
  • Warum du eine persönliche Beziehung zu deinen Kunden brauchst
  • Was du brauchst, um das Bild in deinem Kopf zum Leben zu erwecken
  • Warum du die Regeln brechen und deinen Stil finden solltest

Wir werden abwechselnd Teile der Serie auf unseren Blogs veröffentlichen, den nächsten Teil findest du also bald bei Karo.

Lifestyle Fotografie

Unsere Art zu fotografieren bezeichnen wir lose als „Lifestyle Fotografie“. Damit möchten wir uns abgrenzen von gestellten und auf Posing und Accessoires ausgerichteten Studiofotografien, aber auch von rein dokumentarisch arbeitenden Fotografen, die bewusst keinerlei Anweisungen geben und rein beobachtend Momente einfangen. Lifestyle Fotografie bedeutet für uns, Menschen in Umgebungen zu fotografieren, in denen sie sich wohlfühlen. Das kann bei ihnen zu Hause sein oder in der freien Natur. Wir geben Tipps zu Kleidung und Styling, schreiben jedoch kein bestimmtes Outfit vor. Wir stupsen unsere Kunden mit einfachen Aufforderungen in natürliche Interaktionen, so dass sich die Momente, die wir festhalten wollen, vor unseren Augen entfalten.

natürliche-familienfotografie-teil 1 (5)

WIR WÜNSCHEN DIR VIEL FREUDE
 BEIM LESEN, VIELE PERSÖNLICHE AHA-
MOMENTE BEIM AUSPROBIEREN UND
 EINE ERFOLGREICHE UMSETZUNG BEI
 DEINEN SHOOTINGS!

Ganzheitlicher Ansatz

Es gibt unterschiedliche Wege, an die Fotografie heranzugehen. — Bei der technikorientierten Fotografie wird darauf fokussiert, was mit dem vorhandenen Equipment möglich/realisierbar scheint und was „richtig“ ist, also z.B. „perfekte“ Lichtführung bei knackiger Schärfe. Damit wird die Kreativität schnell ganz stark ausgebremst und vieles wird als nicht gut genug wieder verworfen.
Bei unserem ganzheitlichen Ansatz spielt die technische Ausstattung zwar auch eine Rolle, aber sie ist nur ein kleiner Teil des gestalterischen Prozesses. Vielmehr steht hier die Persönlichkeit des Fotografen im Zentrum, die sich auf die Rahmenbedingungen, die Beziehung zum Kunden und die Art der Bildgestaltung auswirkt. Alle Bereiche sind miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig.

3_

IMG_7928

2_

DAS BESONDERE AN EINEM BILD HAT NICHTS MIT DER MARKE ODER DEM TYP DER KAMERA ZU TUN, MIT KORREKTER BELICHTUNG ODER SCHÄRFE AUF DEN PUNKT. ES IST NATÜRLICH OHNE ZWEIFEL WICHTIG UND HILFREICH ZU WISSEN, WIE EINE KAMERA BEDIENT WERDEN MUSS, ABER DIES ALLEIN SAGT NICHTS ÜBER DIE „INNEREN QUALITÄTEN“ EINES BILDES AUS. — MIT FORTSCHREITENDER TECHNIK WIRD ES IMMER LEICHTER, TECHNISCH (NAHEZU) PERFEKTE FOTO ZU MACHEN. SELBST FÜR LAIEN. OFT STRAHLEN DIESE BILDER JEDOCH EINE GEWISSE „SEELENLOSIGKEIT“ UND KÄLTE AUS. ES FEHLT DIESEN BILDER DAS „GEWISSE ETWAS“.

Das, was ein „normales“ Bild von einem herausragenden, einem brillanten Bild unterscheidet, ist die Wirkung, die es hat; der Eindruck, den es hinterlässt. Auf den engen Kreis der Betrachter und auf uns selbst. — Geist und Emotionen entstehen in einer Fotografie erst dann, wenn der Fotograf diese in das Bild
trägt und der Betrachter einen direkten Bezug aufbauen kann; wenn er sich angesprochen, berührt, betroffen fühlt. Deswegen musst du ein Bild zu DEINEM Bild machen (mit allen vermeintlichen Fehlern) und etwas zeigen, das nur DU sehen kannst und das auf den Betrachter ehrlich und authentisch wirkt.

1_

natürliche-familienfotografie-teil 1 (3)

Finde deinen Bildstil

WARUM IST ES ÜBERHAUPT SO WICHTIG, DASS DU DEINEN EIGENEN STIL FINDEST UND DEINEN EIGENEN WEG GEHST? WAS SIND DEINE STÄRKEN ALS FOTOGRAF (UND NATÜRLICH AUCH ALS MENSCH), WAS ZEICHNET DEINE BILDER AUS UND MACHT SIE BESONDERS?

Es wird dir unweigerlich schon aufgefallen sein: Gute, ja sogar richtig tolle Fotografen, gibt es wie Sand am Meer und das in jeder Stadt. Und wenn wir schonungslos ehrlich sind: Heute kann fast jeder mit seinem Smartphone Bilder in sehr guter Qualität machen, diese noch schnell mit einer App bearbeiten und fertig ist der Schnappschuss im angesagten Vintage-Look. Um dich aus dieser Masse hervorzuheben, musst du demnach etwas ganz besonderes machen, etwas, das so einzigartig ist, dass es noch nie jemand vor dir gemacht hat. Klingt ziemlich schwierig und irgendwie auch verrückt, denn im Grunde gibt es ja auch alles schon. Wie soll das also gehen, diese eine kleine Nische zu finden, die noch keiner vor dir entdeckt hat?

Das erklärt dir Karo im nächsten Teil unserer Serie!

Teil 2: Warum Du das Warum hinter deiner Fotografie kennen solltest und wie Du es findest

Teil 3: Erkenne die Einzigartigkeit deiner Fotografie

 

Kristina und Karo

 

Ich hoffe, diese Einleitung hat dir gefallen und dich inspiriert. Wir freuen uns auf dein Feedback, gerne auch in unserer Familienfotografen Facebook Gruppe!

Du willst dich weiterentwickeln, steckst aber irgendwie fest und braucht konkrete Tipps und Anstupser, um deinen Stil zu finden? Melde dich gerne bei mir für Infos zu meinem Mentoring Angebot: KONTAKT

Ein Kommentar zu „Blog Serie ‚Natürliche Familienfotografie‘: Teil 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s